Der große Donnerberg Adventskalender ist da!

Bis zu 15% Rabatt finden Sie hinter jedem Türchen.
Donnerberg wünscht Ihnen eine entspannte Adventszeit.

Der große Donnerberg Adventskalender ist da!

Bis zu 15% Rabatt finden Sie hinter jedem Türchen.
Donnerberg wünscht Ihnen eine entspannte Adventszeit.

Yoga und Yoga Übungen- Vorteile von Yoga und wie zu üben

Yoga ist eine vor über zweitausend Jahren in Indien entwickelte Technik. Das Yoga- Ziel ist den Körper, den Geist, die Seele und den Atem in Einklang zu bringen, wodurch mehr Gelassenheit erreicht werden soll. Heutzutage gibt es mittlerweile ca. 22 Yoga-Arten. Alle haben den gleichen Ursprung, werden allerdings auf unterschiedliche Weise durchgeführt. Grundsätzlich ist Yoga für jeden geeignet, ob für Kinder, Frauen oder Männer, Gesunde oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Denn je nach körperlicher Verfassung und Lebensumständen können Übungen zum Teil auch durch Hilfsmittel den Yoga-Schüler angepasst werden. Yoga ist eine praktische Lebensphilosophie, die Menschen bewusster und gesünder leben lässt und so tief geht, wie man es möchte.

Fitness durch Yoga

Yoga ist nicht nur für Meditieren! Yoga kann ein echtes Fitnesstraining sein.

Mit richtig durchgeführten Yoga-Übungen kann man sein Befinden verbessern. Muskeln werden trainiert und entspannt. Bindegewebe bleibt geschmeidig, Herz und Kreislauf kommen in Schwung. In dieser Hinsicht wirken Yoga-Übungen ähnlich wie andere Formen von Bewegung und Sport. Für einen perfekt formierten Bauch stellen wir Ihnen drei Yoga-Übungen vor:

1.Bhujangasana

Diese Übung ist auch als „Kobra“-Übung bekannt. Bei dieser Übung geht es darum, mit unserer Körperhaltung eine Schlange nachzumachen. Gefördert wird einerseits die Konzentrationsfähigkeit, andererseits werden auch Rücken- sowie Schulter- und Bauchmuskeln gestärkt. Achten Sie darauf, sich nicht zu überstrecken, sonst kann es zu einer Verletztung kommen.

Diese Yoga- Übung geht so: Beine und Hüfte ruhen auf dem Boden, während der Oberköper aufrecht ist.

2. Dhanurasana

Diese Übung wird auch „der Bogen“ genannt, und trainiert neben den Arm- und oberen Rückenmuskeln auch die Oberschenkel, und den Bauch.

Diese Yoga-Übung geht so: Der Bauch berührt den Boden. Die Hände umfassen die Fußgelenke, so dass der Brustkorb gebogen wird.

3.Vasisthasana

Bei dieser Übung werden insbesondere die seitlichen Bauchmuskeln trainiert, sowie die Muskeln in den Armen, Rücken und Oberschenkel. Auch die Balance wird gefördert.

Bei dieser Übung verlagern wir das ganze Körpergewicht auf eine Hand und auf die äußere Beinkante. Dabei liegen wir auf der Seite und formen mit unseren Torso und Beinen einen spitzen Winkel von 45 Grad zum Boden.

Vorsicht: Diese Übung ist sehr effektiv – und sie kann den Körper leicht zum Zittern bringen. Wer nicht gut durchtrainiert ist, sollte das untere Knie auf dem Boden lassen und erst nur den Oberkörper anheben.

Vorteile der Meditation

Stress ist in unserem täglichen Leben kaum noch wegzudenken – Er beeinflusst unser Wohlbefinden, unsere Arbeit und Leistungsfähigkeit. Die Meditation entspannt das Nervensystem, was ganz wichtig ist, um Stress zu reduzieren. Dies hat einen positiven Effekt auf stressbedingte Krankheiten, wie erhöhter Blutdruck und Kopfschmerzen. Durch Meditation wird das Hormonsystem reguliert und das Immunsystem gestärkt. Meditieren ist eigentlich nicht schwierig.

So gelingt eine einfache Meditationübung: Setzen Sie sich geradhin und kreuzen Sie Ihre Beine übereinander.Versuchen Sie dabei die Knie weit zu öffnen. Die Füße liegen währenddessen unter dem jeweils gegenüberliegenden Knie, die Beine sind in Richtung Körper gefaltet. Nun legen Sie Ihre Handinnenflächen nach unten zeigend auf Ihre Knie. Entspannen Sie sich, halten Sie während der gesamten Zeit jedoch Ihren Rücken aufrecht. Schließen Sie Ihre Augen und richten Sie Ihren Kopf nach vorne. Bleiben Sie in dieser Stellung ein paar Minuten, bevor Sie die Beine entgegengesetzt überkreuzen. Mit dieser Übung finden Sie innere Ruhe, die Gelassenheit steigt und innere Kraft kommt zurück.

Yoga für besseren Schlaf

In stressigen Phasen fällt es uns oft schwer, einzuschlafen.Yoga kann Ihnen helfen, Ihre Schlafqualität zu verbessern. Sie reguliert die Atmung, senkt den Herzschlag, beruhigt Ihren Körper und verdrängt Stressgefühle.

Bevor Sie ins Bett gehen, machen Sie diese Yoga-Übung für einen besseren Schlaf. Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie Ihre Beine entlang der Wand in Richtung der Decke aus. Legen Sie Ihre Arme neben dem Körper ab. Die Handflächen zeigen nach oben. Schließen Sie Ihre Augen und atmen Sie 5 bis 10 Mal tief ein und wieder aus. Durch diese Übung entspannt sich Ihr Körper, Sie vergessen auf innere Gedanken, und können schön einschlafen.

Falls Sie noch immer nicht einschlafen können, können Sie hier weitere Tipps lesen.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt: +49 89 215 400 980 Wir beraten Sie telefonisch
Mo. - Fr. 8:00-16:00 Uhr
image contact block
DIREKTVERKAUF
vom Hersteller
Kostenloser Versand* *ab 29 €; gilt für Lieferungen innerhalb DE,
der EU und EWR-Staaten